Rezensionen.jpg

Kas Bewertung

Bewertung_05.jpg

"Schicksal des Blutes" heißt der abschließende letzte Teil der "Night Sky"-Trilogie von Stephanie Madea. Wer hier einen schriftstellerischen Einbruch erwartet, liegt absolut daneben. Die Geschichte um den Vampir Ny'lane Bavarro und die Journalistin Amy Evans wurde mit Bravour von Stephanie Madea erzählt und das Lesen war aufregend, sinnlich und einen wahren Flächenbrand der Gefühle auslösend.

Ny'lane Bavarro, der 'Silver Angel' ist der klassische Bad Boy. Dunkel, geheimnisvoll, umhüllt mit schwarzem Ledermantel, und bekannt für seinen Blutclub 'Ekstase'. Er selbst ist süchtig. Süchtig nach Frauenblut. Wenn das Biest in ihm danach schreit, kann sich Ny'lane nicht mehr zurückhalten. Halt findet er seit vielen Jahrzehnten in seiner Freundschaft zu Jonas Baker, einen der Sternenträger des Rates der Homo animalis (Held aus: "Sklave des Blutes").

Die Journalistin Amy Evans wurde von Lilith, einem Körperdämon "besetzt". Auf der Schwelle des Todes hat Lilith Amys Körper verlassen. Durch die Ereignisse ist Amy total verstört und Jason und seine Seelenpartnerin Cira bitten Ny'lane sich um Amy zu kümmern. Denn keinem anderen würden sie ihre Freundin anvertrauen. Als es zu einem Übergriff des FBI auf Amy kommt, die in letzter Zeit immer mehr Artikel über "Andere" verfasst hat, schnappt sich Ny'lane kurzerhand Amy und fliegt sie zum Schutz auf die Bahamas aus. Wo sich sein Blutclub befindet!

Ny'lane fühlt sich auf einzigartige Weise von Amy angezogen, doch alles in ihm kämpft dagegen an. Doch seine Blutsucht, seine Fähigkeit Gedanken zu lesen, halten ihn davon ab, sich Amy zu öffnen. Für Amy ist Ny'lane erst einmal ein Bad Boy der Extraklasse. Auch wenn sie ebenfalls die Anziehungskraft fühlt, wäre sie ihm lieber nicht zu nahe. Doch das ändert sich …

Geneigte Leserinnen und Leser, mit "Schicksal des Blutes" unterhält Stephanie Madea ihre Leser wieder gekonnt. Dabei wird das Madea-Knistern dermaßen eingesetzt, dass man befürchtet, innerhalb kürzester Zeit würde das Buch vor lauter Sinnlichkeit in Flammen aufgehen. Ich war geneigt, nach einem Eimer Wasser zu rufen um den Flächenbrand zu löschen. ^^

Viele Geheimnisse und Verstrickungen rund um die Sternenträger, den "Ältesten" des Rates und Blutverbindungen, finden Lösungen die nicht abgedreht oder aufgesetzt wirken, sondern sich homogen in die Geschichte einpassen und logisch anmuten. Meine spezielle "Freundin" ist die Körperdämonin Lilith. Immer dann, wenn sie auftaucht, muss man als Leser, obwohl sie so schlecht zwischen Gut und Böse unterscheiden kann, diese "freche Laus" einfach ins Herz schließen. ^^ Ny'lane ist ein Charakter, der mir von vorne herein Spaß gemacht hat. Er ist ein Mann, der nach außen hin seine Härte gekonnt definiert doch einen gerechten und ehrenhaften inneren Kern hat.

Amy, die weibliche Heldin, begeistert. Einfach durch die Art und Weise, dass sie unkompliziert, absolut nicht zickig ist und zu dem was sie sagt und tut auch steht. Sie ist tough. Die Wortduelle die sich Ny'lane und Amy liefern sind nicht immer "von feinen Eltern", doch das gibt der Geschichte noch mehr Drive. Der unterschwellige Umgang mit der "Liebe" als größte Macht überhaupt, wurde von Stephanie Madea mit Feingefühl in die Geschichte verwoben.

Wer also wissen will, wer es letztendlich schafft, den Nephilim in seine Grenzen zu weisen, und die Welt vor einer Apokalypse schützt, wer sich hinter dem sagenumwobenen "Ältesten" des Rates der Homo animalis versteckt, der sollte es sich nicht entgehen lassen, "Schicksal des Blutes" zu lesen. 5 Punkte!

Kurz gefasst: Fulminantes Ende einer absolut lesenswerten, paranormalen Trilogie für alle, die auf Spannung, Sinnlichkeit, Romantik, Abenteuer und Herz stehen.


Schicksal des Blutes

Stephanie Madea

Amazon.de

Originaltitel: ----
Verlag: Sieben Verlag
ISBN: 978-3864430923
Erscheinungsdatum:
Genre: Paranormal

Teil einer Serie: Night Sky

Klappentext

Der mysteriöse Vampir Ny’lane Bavarro fristet ein Dasein im Schatten. Niemand weiß, wer der gefährliche und sagenumwobene ‚Silver Angel‘ wirklich ist. Seine einzigartige Gabe, die Gedanken anderer zu lesen, und seine Sucht nach weiblichem Blut, rauben ihm den Glauben an eine Zukunft. Nicht nur deshalb grenzt er sich ab und setzt alles daran, die Journalistin Amy Evans zu verschrecken, um seine unerklärlich tiefen Gefühle für sie nicht zu offenbaren.

Die Sternträger kämpfen um das elementare Gefüge der Welt und stellen Amy unter Ny’lanes Schutz. Aber sie vertraut ihm nicht und erfährt, dass Ny’lane mehr über ihre grauenhafte Vergangenheit weiß. Sie beginnt, nach der seinen zu forschen, die auf erschreckende Weise mit ihrer verbunden scheint. Als Amy in Diamantenminen und vergessenen Katakomben Afrikas ein unvorstellbares Geheimnis entdeckt, kann nur noch Ny’lane ihr Leben und das aller Menschen und Wesen retten. Doch Ny’lane weigert sich, sein Schicksal zu akzeptieren …

Quelle: Sieben Verlag